Jump Into Retro & Indie! | Dein Retrospiele & Indiegaming Portal

Kleiner Arcade, großer Spaß? Der SNK NeoGeo Mini im Review

Damals wie heute: Der NeoGeo will mit Special Features glänzen. Ob es gelingt erfahrt ihr in meinem Testbericht.
SHARE
Home » Konsolen » Kleiner Arcade, großer Spaß? Der SNK NeoGeo Mini im Review
worldwidedistribution.de

Nach der (relativ kurzen) Ära der Multikonsolen, wie z.B. Retron 5 oder aber dem Retro Freak, wuchs langsam, aber erfolgreich und stetig die Riege der Minikonsolen immer weiter an: Ob Mini (S)NES, Mini C64 oder in Kürze die Mini PSX – für jeden Geschmack kam und kommt nach und nach ein Klassiker im Kleinformat, der mit einer Anthology seiner einstigen Erfolge aufwartet. Doch abseits dieser modernen Konsolenreplika im Kleinformat sticht jetzt eine außergewöhnliche Neuauflage aus dem Minikonsolenmarkt heraus: Der NeoGeo Mini. Ob er etwas taugt und was er anders macht stelle ich euch in meinem NeoGeo Mini Review vor.

Back to the 90s…

Wer in den frühen Neunzigern aufwuchs kennt den NeoGeo von SNK wahrscheinlich noch, eventuell vom Hörensagen, oder aus einer Werbung – gehabt haben ihn nur sehr wenige. Kenner wissen natürlich warum: Das Ding war extrem teuer! Da für diese Luxusgerätschaft an die 1.000,- DM allein für die Konsole hingeblättert werden mussten, blieb die Konsole für die meisten Spieler nur ein Traum. Inflationsbereinigt sind das heute schließlich ein Wert um die 850,- Euro! Und für jedes Spiel musste man nochmal um die 300,- DM drauflegen. Irre.

Doch wer sich das leistete, der hatte dafür einen guten Grund: Die Spiele waren nicht länger abgespeckte Versionen, damit sie auch auf einfacher Heimkonsolen Hardware liefen, es waren die weitgehend unveränderten Spiele aus den Arcade-Hallen, denn im NeoGeo steckte echte, leistungsstarke Arcade-Technik. Manchmal wurden Features wie Wahl des Schwierigkeitsgrades hinzugefügt oder die Länge des Spiels angepasst, aber es konnte trotzdem die unverfälschte und animationsreiche 16Bit-Grafik mit enorm detaillierten Sprites dargeboten werden. Ebenso stellten Sprachausgabe und fette Soundtracks andere Konsolen einfach nur in den Schatten.

Design & Lieferumfang des NeoGeo Mini

Mit dem NeoGeo Mini soll die einstige Megakonsole nun verhältnismäßig preiswert wiederbelebt werden. Wie dies gelingt wollten wir genau wissen und aus diesem Grund hat uns der Onlinehändler worldwidedistributions.de freundlicherweise eine Reviewkonsole zur Verfügung gestellt. Mein Unboxing Video findet ihr übrigens hier.

Ausgepackt ist der NeoGeo Mini zunächst eher unscheinbar ohne viele Designextras. Ein kleiner Arcade Automat mit weißem Gehäuse, in welchem sich an der Front ein schwarz eingefasstes Display befindet. Farbtupfer sind der blaue Sonnenschutz mit dem NeoGeo Logo, sowie das blaue und gelbe Start/Select Knöpfchen.

Doch ein minimalistisches Design ist ja bekanntlich keine schlechte Idee und es geht schließlich darum, was der ca. 11x16x14 cm (BxHxT) kleine Arcade Automat auf dem Kasten hat und wie er das Spielgefühl rüberbringen kann.

Ein Netzteil liegt leider nicht bei, doch davon hab ich – und ihr wahrscheinlich auch – schon genug in der Schublade, denn jedes Handyladegerät kann hier verwendet werden. Für unterwegs könnt ihr übrigens auch Powerbars benutzen, ein Akku ist nämlich nicht eingebaut. Zum Trost gibt’s ein paar schicke Sticker, von denen ihr einen in den blauen Sonnenschutz einkleben könnt! Eigentlich auch voll 90er, hattet ihr auch ein Stickeralbum? Aber zurück zum Thema: Nun schnell das beiliegende USB-C Kabel ans Netz und an den NeoGeo angesteckt und los geht es.

Neo Geo Mini International SNK Komplettansicht Packung Sticker

Integriertes Display, Anschlussmöglichkeiten & Bedienung

Als ich den NeoGeo anknipse, bin ich direkt tief beeindruckt vom Display. Das wirkt mit seinen 3,5″ anfänglich eher klein, aber nun erstrahlt es in seiner vollen Pracht. Die Darstellung ist auf Top-Level-Niveau, da es mit der originalen Auflösung von 304×224 Pixeln die damalige Grafik 1:1 und absolut scharf abbildet. Die Klassiker werden so in bestes Licht gerückt. Auch der integrierte Sound ist knackig und frisch, es ist definitiv kein anstrengendes Scheppern oder dergleichen in den Ohren wahrzunehmen. Ihr könnt nach Belieben auch einen Kopfhörer anschließen, um den Sound noch fetter auf eure Ohren zu kriegen.

NeoGeo Mini Internation Anschlüsse HDMI Kopfhoerer USB

von links nach rechts: Power Button, Mini HDMI, 3,5mm Kopfhörer-Anschluss, USB-C Stromversorgung, an beiden Seiten: Controller Anschluss

Um den NeoGeo Mini an euren Fernseher anzuschließen, ist allerdings ein Mini HDMI Kabel notwendig. Das wird leider auch nur in der limitierten Bundle Edition mitgeliefert oder ihr bestellt es beim Händler eures Vertrauens. Damit gibt’s die Pixel auf euren Big Screen, was jedoch nicht mehr ganz so scharf ausschaut wie auf dem kleinen Display. Mir fehlt hier eine Option wie bei den eingangs genannten Multikonsolen, bei denen man die Pixel-Interpolation einstellen konnte, sodass das Bild auch auf dem LCD knackscharf wird. Nichtsdestotrotz spielt es sich am Fernseher natürlich um einiges bequemer!

Neo Geo Mini International TV Mini HDMI Anschluss

HD Output via HDMI: Praktisches Feature, wenn auch nicht ganz so knackig scharf wie am LCD Screen des Mini Arcades.

Wenn ihr den NeoGeo als tatsächlichen Arcadeautomaten bedient dann ist das leider nur in einer etwas handgelenkunfreundlichen Haltung möglich. Ihr könnt ihn zum Zocken entweder auf eine Unterlage stellen oder die angenehmen 390g in der Hand halten. Je nachdem wie groß eure Hände sind, geht es bei der Bedienung aber durchaus etwas eng zu.

Ihr könnt an den Seiten dafür aber bis zu zwei Controller anschließen, die sind jedoch nur separat oder im etwas teureren und limitierten NeoGeo Mini Bundle enthalten. Joypads sind deshalb in jedem Fall ein empfehlenswertes Zubehör, vor allem auch dann, wenn ihr im Multiplayer gegen eure Freunde antreten möchtet.

Wenn ihr alleine zockt und euch ohne Controller auf potentielle Gelenkschmerzen einlasst, weil ihr den den NeoGeo Mini Arcade direkt bedient, dann ist der verbaute Stick aber wirklich angenehm. Zwar ist es kein Mikroschalter-Stick, wie sich manch Retro-Enthusiast vielleicht erhofft, aber er hat dank guter Feder ein spürbares Gewicht und reagiert genau so gut, wie jene, die neueste Konsolengenerationen auch zu bieten haben.

Neo Geo Mini Joystick Tasten Bedienung

 

Aber genug zur Handhabung, was stecken denn nun im NeoGeo Mini für Spiele drin?

40 Arcade Games hat SNK dem NeoGeo Mini spendiert, alle laufen super flüssig und absolut authentisch. In Anbetracht dessen, dass in den Arcadehallen viele Side- & Topdown-Scroller, sowie Brawler und Beat’em ups liefen, liefert der NeoGeo Mini dennoch eine beeindruckende Varietät an Genres. OK, vielleicht ist er ein bisschen Fighting-lastig, aber das war die Spielelandschaft eben einst in den Arcades. Im Vergleich zur japanischen Version gefällt mir die Auswahl wesentlich besser, denn dort sind noch viel mehr Fighting Games verbaut und einige Genre fehlen gänzlich – Ein Pluspunkt für die Internationale Version!

So ist für jeden Geschmack und jeden Nostalgiker etwas passendes dabei. Sogar Top Player’s Golf, falls das euer Steckenpferd ist. Für RPG-Fans wie mich gibt es zum Beispiel Crossed Swords, das wirklich gute Kampfmechaniken bietet und sich sehr angenehm spielt. Alle enthaltenen Games findet ihr im folgenden Aufklappmenü, sortiert nach Genre und soweit nützlich mit einer Kurzbeschreibung versehen:

NeoGeo Mini International Spieleliste

17 Fighting Games, allesamt Arena Fighter mit verschiedenen Teams, Kämpfern, Storys & Settings:

  • 3 Count Bout
  • Art of Fighting
  • Fatal Fury Special
  • Garou: Mark of the Wolves
  • Kizuna Encounter: Super Tag Battle
  • Ninja Master’s: Haou Ninpou Chou
  • Real Bout: Fatal Fury
  • Samurai Shodown II
  • Samurai Shodown IV: Amakusa’s Revenge
  • Samurai Shodown V Special
  • The King of Fighters ’95
  • The King of Fighters ’97
  • The King of Fighters ’98
  • The King of Fighters 2000
  • The King of Fighters 2002
  • The Last Blade 2
  • World Heroes Perfect

Neun Run & Gun Games, also Sidescroller in denen ihr euch zu Fuß in multidimensionale Richtungen durch die Levels bewegt und ballert:

  • Metal Slug (witzige Shooterreihe bei der ihr euch bis zum Endboss durch die Level kämpft, Waffen-Upgrades und Vehikel helfen euch beim Durchkommen und beim Befreien der POWs, also der Kriegsgeiseln)
  • Metal Slug 2
  • Metal Slug 3
  • Metal Slug 4
  • Metal Slug 5
  • Metal Slug X
  • Shock Troopers (auf verschiedenen Routen durchquert ihr die Bullethell der Level, an deren Ende euch große Bossgegner erwarten)
  • Shock Troopers: 2nd Squad

Drei Brawler/Beat’em ups, Gegnerhorden fordern euch zu umfangreichen Prügelorgien auf:

  • Mutation Nation (in einer heruntergekommenen Stadt bekämpft ihr Mutanten und Bosse mit euren Fäusten und vier Special Attacken)
  • Robo Army (als einzelner Roboter prügelt ihr euch durch eine ganze Roboter Armee, die von menschlichen Gehirnen gesteuert wird)
  • Sengoku 3 (Mit Faust und Schwert metzelt ihr euch in diesem Cyberpunk Beat’em up durch postapokalyptische Städte und japanische Geisterwelten)

Drei Sportspiele:

  • Foot Ball Frenzy (American Football)
  • Super Sidekicks (Fußball)
  • Top Player’s Golf (Golf)

Zwei Wrestlinggames, die durchaus auch als Fighting Games durchgehen könnten. Diese hier sind jedoch in isometrischer Darstellung:

  • King of the Monsters (mit Monstern in japanischen Städten kämpfen und diese dabei in Schutt und Asche legen)
  • King of the Monsters 2

Zwei Platformer:

  • Blue’s Journey
  • Magician Lord

Shoot’em ups, horizontal & vertikal scrollende Bullethell Shooter im Stile von R-Type, 1942 & Co.:

  • Blazing Star (Horizontalscroller)
  • Last Resort (Horizontalscroller)
  • Ghost Pilots (Worldwar Aircraft Shooter, Vertikalscroller)

Zwei sonstige Genre: Puzzle & RPG:

  • Das Puzzlegame Puzzled (ähnlich wie Tetris, ihr müsst fallende Steine passend verbauen)
  • Das Action RPG Crossed Swords (ihr seht euch als Silhouette in einer Art 1st/3rd Perpektive und müsst von oben bzw. hinten kommende Gegner mit perfektem Schlagtiming abwehren)
NeoGeo Mini Internation Screenshot Display SNK King of Fighters

Screenshot King Of Fighter (Quelle: SNK)

NeoGeo Mini Vergleich: Unterschied der Spiele zur Japan-Edition

Die Japan-Edition enthält diese zusätzlichen Spiele:

  • Aggressors of Dark Kombat (Fighting)
  • Alpha Mission II (Vertikalscroller Shoot’em up)
  • Burning Fight (Brawler/Beat’em up)
  • Cyber-Lip (Run and gun)
  • Ninja Commando (Run and gun)
  • Real Bout Fatal Fury 2: The Newcomers (Fighting)
  • The King of Fighters ’94 (Fighting)
  • The King of Fighters ’96 (Fighting)
  • The King of Fighters ’99 (Fighting)
  • The King of Fighters 2001 (Fighting)
  • The King of Fighters 2003 (Fighting)
  • The Last Blade (Fighting)
  • Top Hunter: Roddy & Cathy (Platformer)
  • Twinkle Star Sprites (Vertikalscroller Shoot’em up, kompetitiv)

Dafür fehlen die folgenden Titel aus der International Edition:

  • 3 Count Bout (Fighting)
  • Blue’s Journey (Platformer)
  • Crossed Swords (Action RPG)
  • Foot Ball Frenzy (Sport)
  • Ghost Pilots (Worldwar Aircraft Shooter, Vertikalscroller)
  • King of the Monsters (Wrestling)
  • Last Resort (Horizontalscroller Shoot’em up)
  • Magician Lord (Platformer)
  • Metal Slug 4 (Run and Gun)
  • Metal Slug 5 (Run and Gun)
  • Metal Slug X (Run and Gun)
  • Mutation Nation (Brawler/Beat’em up)
  • Robo Army (Brawler/Beat’em up)
  • Shock Troopers (Run and Gun)

Unterm Strich stecken in der japanischen Edition noch sieben weitere Fighting Games mehr drin, wobei unsere internationale Edition schon sehr Arena-kampflastig ist. Das geht auf Kosten einiger Run and Gun Games, mit Crossed Swords fehlt sogar das einzige RPG. Dafür ist mit Twinkle Star Sprites wiederum ein kompetitiver Vertikalscroller an Board. Hier liegt es nun an euch, welche Genres oder speziell welche Games ihr lieber bevorzugt. Mir persönlich gefällt die Spieleauswahl der internationalen Neo Geo Mini Edition um einiges besser.

Wählen könnt ihr die Spiele aus dem Hauptmenü heraus. Hier habt ihr auch Zugriff auf einige Grundeinstellungen wie z. B. die Display-Helligkeit. Für das Settingsmenü einfach Start+Select drücken. Bis zu 4 Savegames könnt ihr je Spiel anlegen und angefangene Spiele später weiterzocken oder euch durch schwierige Passagen „Hindurchsterben“. Interessanterweise gibt es kein separates Highscore Menü, eure Scores werden lediglich in den Savestates hinterlegt.

NeoGeo Mini Internation Menu Spieleauswahl

Fazit: Meine Meinung zum NeoGeo Mini International

Die Steuerung ist durchweg einwandfrei und der NeoGeo Mini schafft es mit Bravur, 40 alte Masterpieces in die heutige Zeit zu bringen, in altem Glanz aber auch angepasst an unseren heutigen Qualitätsanspruch. Der Inhalt stimmt also. Klar, die TV Ausgabe könnte einein Tick schärfer sein, dafür macht es das integrierte Display aber locker wieder wett.

Allerdings ist der Lieferumfang etwas dürftig und um das volle Potential des NeoGeo Mini zu entfalten, müsst ihr noch einige Extra-Anschaffungen einplanen: Eventuell ein USB-Netzteil, wobei man da ja mittlerweile einige rumliegen hat, ein Mini HDMI Kabel für die TV-Nutzung und ggf. Controller für den Multiplayer. Das dämpft die Freude über die große Spieleauswahl ein wenig, aber mit diesem Wissen könnt ihr direkt überlegen, ob ihr nicht gleich die Limited Edition zulegt, die dieses Zubehör gleich enthält, dafür aber etwas teurer ist.

Im Allgemeinen erwischte mich recht schnell das Luxusproblem Nr. 1: Die Qual der Spielewahl. Die Auswahl ist wirklich groß, wenn auch etwas Fighting-lastig. Der NeoGeo Mini ersatz dafür aber die Notwendigkeit eine aufwändige Spielesammlung aufzubauen, die mit einem originalen NeoGeo aus den 90ern sowieso ein enorm teures Unterfangen ist.

Im Vergleich zu anderen Mini Konsolen, wie Mini (S)NES o. ä. ist der Verkaufspreis des NeoGeo Mini relativ hoch. Dafür gibt’s ein ansehnliches Arcade Cabinet Design und ein integriertes, blickwinkelstabiles Display, das richtig rockt. Aber allein wegen den eingangs genannten hohen Preisen, die einst für den originalen NeoGeo und dessen Spiele zu zahlen waren, wirken die 129,-€ bzw. 149,-€ in der Limited Controller Bundle Edition fast wie ein Schnäppchen. Ganz zu Schweigen davon, dass heute einige der alten Spiele relativ selten oder extrem gefragt und deshalb mehrere tausend Euro wert sind. Einige dieser Perlen, wie z. B. die sehr beliebte humorige Metal Slug Reihe sind auch im NeoGeo Mini enthalten.

Unterm Strich steht ihr wie Anfang der Neunziger vor der gleichen Entscheidung: Seid ihr bereit den verhältnismäßig hohen Preis zu zahlen? Wenn ja erhaltet ihr einen hochwertig verarbeiteten Mini-Arcade, mit kleinen Abstrichen. Dafür aber eingängige Steuerung, bombige Retro-Grafik, wuchtigen Sound und einer für Arcade Games relativ breiten Palette an Genres, die euch viel Spielspaß bereiten werden.

Neo Geo Mini International Komplettansicht

 

Hier gibt es den NeoGeo Mini zu kaufen
NeoGeo Mini International Limited Bundle Edition WWD
Der im Review vorgestellte Mini Arcade mit passendem Mini HDMI Kabel und zwei Controllern als Komplettpaket.
NeoGeo Mini International Standard Edition
Der NeoGeo Mini Arcade in der etwas preiswerteren Standard Edition.
NeoGeo Mini Japanische Edition
Mit Blau-Weiß-Rot-Design farblich auffälliger gestaltet, inhaltlich wesentlich mehr Fighting Games. 14 Spiele unterscheiden sich im Vergleich zur internationalen Edition.
NeoGeo Mini HDMI Kabel
Originales SNK NeoGeo Mini HDMI Kabel zum Anschluss des Arcades an euren LCD TV.
NeoGeo Mini Controller
Ob schwarz oder weiß, bis zu zwei originale SNK Controller könnt ihr an euren NeoGeo Mini anschließen. Für Singleplayer empfohlen, für Multiplayer erforderlich.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.