Jump Into Retro & Indie! | Dein Retrospiele & Indiegaming Portal

Games Convention 2.0 – Leipzig mausert sich wieder

SHARE
Home » Events » Games Convention 2.0 – Leipzig mausert sich wieder
worldwidedistribution.de

Update: hier geht’s zum Jubiläums-Artikel „10 Jahre Lange Nacht der Computerspiele Leipzig 2016“

Als 2008 die Games Convention das letzte Mal die Hallen der Leipziger Messe mit über 200.000 Besuchern bevölkerte, war die lokale Trauer groß, als bekannt wurde, dieses tolle Event aus Leipzig verabschieden zu müssen. Die Veranstaltung ging glücklicherweise in gute Hände und konnte vom neuen Veranstalter Kölnmesse unter dem neuen Branding Gamescom zu weiteren Höhenflügen gebracht werden. Nichtsdestotrotz wünsche ich mir – und bestimmt so manch anderer auch – ein neues Gaming-Ereignis in die alte Heimat.

Die „Lange Nacht der Computerspiele“

Bereits seit 2007 etabliert sich langsam aber sicher die Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) mit der „Langen Nacht der Computerspiele“ als neue Anlaufstelle für Zockerfreunde. Das jährlich stattfindende Event ist längst kein Insidertipp mehr, vielmehr erreicht es im 8. Jahr eine neue Dimension die nicht nur Sammlern und Retro-Fans ein Potpourri an Spielmöglichkeiten bietet, sondern ein breites Publikum anlocken soll.

Erstmals wird es vier Etagen mit über 2000 m² Ausstellungsfläche geben auf der nicht nur Computerspiele probiert werden können. Obwohl der Fokus ganz klar auf Retrogaming liegt, kann die Veranstaltung auch mit modernen Next-Gen-Konsolen und aktuellen PC-Spielen aufwarten. Doch es gibt noch viel mehr! Saal 110 verwandelt sich in ein Anime-Kino, welches mit zahllosen japanischen Manga-Filmen lockt, Chiptune-Musiker Christian Thamerus gibt ein Chiptunes-Konzert, welches Radio Paralax live ins Netz streamt, und in der vierten Etage können Roboter beim Fußballspielen beobachtet werden. Beim Roboter-Fußball-Contest tragen mehrere Städte Turniere aus, bei denen auch die Roboschool der TU Chemnitz vertreten ist. Im Untergeschoss kann in der Modellbauwerkstatt gebastelt werden. Weiterhin gibt es studentische Hardware-Projekte zu sehen und einige Vorträge zu hören. Im Raum 207 findet die Demo-Szene mit Moods Plateau ihre Nische und zeigt ausgewählte Intros. Die Indie-Szene präsentiert sich ebenfalls. So werden selbst programmierte Spiele vorgestellt und spielbare Versionen gezeigt. Ein ganzes Arsenal an Brettspielen, insbesondere sei hier das über 400,- Euro teure Whacky Wit genannt, kann in der großen Cafeteria gespielt werden.

Ebenso konnte der Termin nicht besser gewählt werden: durch den zeitgleich stattfindenden Hochschulinformationstag und die Leipziger Museumsnacht wird ein breites Publikum erreicht und für eine gut besuchte Veranstaltung gesorgt. Einige Impressionen aus dem letzten Jahr:

 

 

Autor, Messe-Initiator und Veranstalter René Meyer zu seinem Event:

„Die Spielenacht ist mittlerweile – mit mehr als 2.000 qm Fläche und erwarteten 2.000 Besuchern – die größte Retro-Veranstaltung in Deutschland.

Geboten werden 200 spielbereite Systeme – von Pong-Konsolen über Atari 2600, Super Nintendo, C64 und Amiga bis zu aktuellen PCs. Hinzu kommen Hardware wie 3D-Drucker, Roboter-Fußball, Brettspiele und Werkstätten.

Unterm Strich ist es eine Mini-Messe, die nicht nur Unterhaltung bietet, obwohl das im Vordergrund steht, sondern auch Vorträge, Kontakte und mögliche Kooperationen.“

Ein ausführlicheres Interview und einen lesenswerten Erfahrungsbericht findet Ihr in der Lotek64, Ausgabe 45, S. 25.

Wir sind dabei – seid Ihr dabei?

Obwohl – oder gerade weil – wir als pixelnostalgie.de noch ein junges Projekt in der Retrogaming-Blogosphäre sind, möchten wir die Gelegenheit nicht versäumen etwas zu diesem Event beizutragen. Wir verschreiben uns ganz dem Zocken und werden mit einem entsprechenden Stand und drei nostalgischen Systemen vertreten sein. Neben einem ganz klassischen ATARI 2600 und einem MS-DOS-PC, der einige Perlen bereit halten wird, stellt ein Raspberry Pi unser Highlight dar. Dieser wird mit dem RetroPie Projekt bespielt sein und als multifunktionale Retro-Gaming-Station zum Daddeln einladen. Zahlreiche Emulatoren und Konsolen-Spiele aus der 8- und 16-bit-Ära sind zum Anzocken vorinstalliert und versprechen spaßige Multiplayer-Sessions.

Wir freuen uns bereits sehr auf Euch und dieses tolle Event. Ihr seid herzlich zum Kennenlernen, Fachsimpeln und natürlich zum Zocken eingeladen! Bis kommende Woche #gamersunite

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.