Jump Into Retro & Indie! | Dein Retrospiele & Indiegaming Portal

gamescom 2014: Corvus trifft Sareth in Techlands Hellraid

Geistiger Nachfolger von Heretic & Hexen
SHARE
Home » gamescom 2014 » gamescom 2014: Corvus trifft Sareth in Techlands Hellraid
worldwidedistribution.de

Finstere Kreaturen aus der Unterwelt unterjochen die Welt. Eine Prophezeiung sagte die Untoten aus der Hölle voraus, die nun eine mächtige Armee formiert haben. Wir sind jetzt die letzte Bastion und bekämpfen Beelzebubs Ausgeburten in Techlands neuestem Spiel Hellraid.

Hellraid – auf die Mischung kommt es an

Techland zeigt mir auf der gamescom das erste Level ihres neuen Hack’n’Slash Rollenspiels Hellraid. In der First Person Perspektive wird sich durch eine felsige und farbarme Landschaft gearbeitet. Der erste Eindruck lässt sofort an Dark Messiah of Might and Magic erinnern, jedoch ist die grafische Umsetzung wesentlich besser als die 2006 erschienene Might & Magic Fortführung. Der polnische Entwickler Techland verwendet seine neueste in-house Grafik-Engine Chrome Engine 6 und zaubert dunkle Katakomben und weitläufige Landschaften auf den Bildschirm. Kaum beginnt das Level, kommen schon mir die ersten Skelette mit ihren rot-glühenden Augen entgegen, die mit Schwertern, Äxten und Morgensternen in Ihre knöchernen Einzelteile zerlegt werden müssen. Erinnerungen an Severance: Blade of Darkness werden jetzt in mir wach. Ein Spiel in dem wir ebenfalls auf zahlreiche Gerippe treffen, denen mit ähnlichem Kampfgerät zu Leibe bzw. zu Skelett gerückt werden muss.

Die Story

In der Ferne ist eine brennende Siedlung zu sehen und eine weibliche Stimme aus dem Off, die Schwester des Spielhelden, spricht zu uns und gibt Hinweise. Dark Messiah of Might and Magic wird hier Modell gestanden haben, schließlich wird dort auf ähnliche Weise die Geschichte voran getrieben. Genauso verhält es sich mit den Waffen, die wir im Spiel aufsammeln. Magische Stäbe, mit denen wir Zaubersprüche auf unsere Gegner regnen lassen, erinnern ans Tagesgeschäft von Sareth, dem Zauberschüler aus Dark Messiah. Frost-Zauber frieren Gegner ein, anschließend ein gepflegter Tritt und sie zerbrechen in 1000 Splitter – Duke Nukems Freeze Ray lässt grüßen!

Paweł Modliński, Marketing-Verantwortlicher bei Techland, versteht das Spiel als einen „spiritual successor to Hexen, Heretic„. Dem kann ich nur hinzufügen, dass Fans dieser Retro-Klassiker das neue Hellraid lieben werden. Insbesondere dadurch, dass die genannten Retrospiele durch bekannte RPG Elemente, wie das craften von Waffen und einen gigantischen Skill-Tree erweitert werden. Magische Gems, ähnlich wie in Severance, steigern unsere Fähigkeiten. Die gezeigte Geschichte passt stilistisch ins gewählte Mittelalter-Fantasy-Setting von Heretic und Hexen, in dem bereits Hauptfigur Corvus die Teufel aus der Welt trieb. Doch was ist nun mit dieser Stimme die wir hören?

Langsam nähern wir uns der verwüsteten Siedlung. Hircus, ein riesiger Dämon und Anführer der satanischen Streitmacht, kommt uns mit Groll entgegen. Sein Schafskopf mit gewundenen Hörnern, seine übermenschliche Größe und das laute Gebrüll flößen Angst ein! Bewaffnet mit einem gezackten Zweihänder liefert sich der Held einen harten Kampf bis zum finalen Gnadenstoß in Hircus‘ Hals. Ich möchte nicht zuviel verraten, aber an dieser Stelle erfahren wir, was mit unserer Schwester geschah und warum wir sie als übernatürliche Stimme hören. Ich möchte mehr sehen, doch die gamescom Preview ist leider schon zu Ende.

Fazit

Techland, der Macher von Hits wie dem Western Abenteuer Call of Juarez oder dem Zombie Slasher Dead Island, verfährt ähnlich wie Activision mit dem neuen Call of Duty und nimmt bekannte, funktionierende Versatzstücke aus vielen bekannten Spielen – zum Teil echten Klassikern – um sie im Anschluss zu einem neuen Game zu kombinieren. Das Rad wird damit nicht neu erfunden, vieles kennt man bereits aus Skyrim und Konsorten, aber dennoch gelingt den Entwicklern der Spagat zwischen abgekupfert und sinnvoll neu arrangiert. So haben Techland ein sehenswertes und solides Spiel kreiert. Die Farbarmut mag zunächst abschrecken, die Rollenspiel-Elemente und Anlehnungen an bekannte Retro-Spiele gleichen dieses Manko wieder aus. Ich bin gespannt auf das finale Spiel, das sicher einen Weg auf meinen PC finden wird.

Release: 2015 auf PS4, XB1, PC

Update 06/2015 – Ist Hellraid eingestellt oder nicht, das ist hier die Frage

Nach Angaben von gamestar wurde die Entwicklung am Spiel eingestellt. Doch Hersteller Techland dementiert, das Spiel sei nur auf Eis gelegt und werde bald weiter entwickelt. Die Spielwebseite ist immer noch online und wir müssen uns wahrscheinlich einfach noch weiter gedulden. Ich würde mich sehr freuen, wenn Techland einen baldigen Release anstrebt und das Spiel endlich vervollständigt! Bleibt also nur abwarten und Heretic zocken!

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.