Jump Into Retro & Indie! | Dein Retrospiele & Indiegaming Portal

Pixelnostalgie GetDigital Gutschein LNDC Special

Pixelnostalgie GetDigital Gutschein LNDC Special

Das D42-Adventure System – C64 Spiele aus dem Baukasten!

C64: Retro-Plattform für Indie-Entwickler.
SHARE
Home » Indie Entwickler » Das D42-Adventure System – C64 Spiele aus dem Baukasten!

Der Morgen danach

Ich wache in einer alten Spelunke auf. Ich liege auf dem Tresen. Nackt. Ich erinnere mich nur lückenhaft an den Vorabend. Bildfragmente und Bruchstücke von Erinnerungen fliegen durch meinen Kopf. Mein Schädel brummt. Mir dämmert langsam, im stark berauschten Zustand beim Kartenspielen meine Kleidung und mein gesamtes Geld verzockt zu haben. Was war nur passiert? Ich stolpere langsam zur Tür hinaus und torkle auf die Straße.

Hier beginnt nun das Demo-Adventure Ludwig Mystify, welches auf der Programm Disk zum D42 Adventure System beiliegt. Demo-Adventure? Ja, denn es soll lediglich helfen die Funktionsweise des D42 Adventure Systems zu verstehen.

Spieleentwicklung auf dem C64

Kürzlich stellten wir mit der Phase Out Entwicklungsumgebung ein Tool zum Cross-Platform-Development vor. Obwohl sich dieses hervorragend zur Entwicklung eigener Spiele anbietet, so sind solide Programmierkenntnisse unabdingbar. Einen anderen Ansatz verfolgt das D42 Adventure System von Out of Order Softworks.

Als erstes fragt man sich natürlich: D42 Adventure System – was ist denn das für ein sperriger Titel? C64 Softwareentwickler Volker Rust erklärt, dass das „D“ für „Dimension“ steht und vom Vorgänger, dem „D4 Adventure Creator“ übernommen wurde. Weiterhin erzählt er, dass die „2“ für die erweiterte neue Version steht. Zusätzlich ist die „42“ eine Hommage an den Autor Douglas Adams, der seinerzeit bereits Adventures für den C64 programmierte und nicht – wie man bei einem Briten vermuten würde – für den ZX Spectrum. Das Retro- & Indielabel Out of Order Softworks beschäftigt sich hauptsächlich mit dem C64 und erstellt Software für einen kleinen, aber vorhandenen Nischenmarkt.

Für den C64 erscheinen bis heute immer wieder neue Programme. Und sogar in den letzten Jahren wieder mehr. Das heißt man kann momentan von 20 – 30 ernstzunehmenden Spieleveröffentlichungen im Jahr ausgehen.

– Volker Rust

Das Studio zeichnet sich bereits für das C64-Spiel Leisure Suit Leo – The Secret of Maniac Island verantwortlich, eine satirische Interpretation des Klassikers Leisure Suit Larry, bei der mit den Klischees damaliger Blockbuster gespielt wird. Dieses Spiel wurde noch mit der vorherigen Version des D42 Adventure Systems am C64 erstellt und zeigt, was bereits damals in diesem Toolkit an Potential steckte. Das Entwickler-Toolkit wurde auf die Erstellung von Adventures spezialisiert. Volker Rust erzählt warum:

Es ist eine gewisse Romantik der 80er Jahre Heimcomputer: der C64 ist nicht in der Lage  […] die Realität abzubilden. Man hat eben keine allzu hohen Auflösungen, keine Millionen Farben, kein Fotorealismus, keinen Sound in CD-Qualität. Das ist einfach Meilenweit entfernt. … Es ist doch eine eigenständige Pixel- und Fantasiewelt mit einer ganz eigenen Faszinationskraft. Dieser Umstand ist bestens geeignet und ein sehr gutes Medium, um Adventure-Spiele damit zu machen.

– Volker Rust

Angehende C64 Entwickler können ohne jegliche Programmierkenntnisse mit dem D42 Adventure System über eine grafische Oberfläche sehr einfach Point & Click Adventure zusammenbauen. Vom Intro bis zur Endsequenz kann damit ein komplettes Spiel gestaltet werden. Das Programm besteht aus zwei Teilen: dem Editor zum Erstellen und der Engine zum Ausführen eines Spiels.

C64-D42-Adventure-System

Das D42 Adventure System auf dem C64.

 

Elemente des Entwicklerkits

  • Editor und Spiele-Engine
  • Räume mit eigener Grafik und zweidimensionaler Anordnung (Schachbrett)
  • Übergang zwischen den Räumen erlaubt oder gesperrt
  • Objektverwaltung für Gegenstände und Personen mit denen interagiert werden kann
  • Darstellung von Objekten durch eigene Sprites
  • Unterstützte Sprite-Formate: KoalaPainter, Amiga Paint, Paint Magic
  • Importmöglichkeit von Musik
  • Spiellogik in Form von Bedingungs- und Aktionspaaren
  • Texte als Ergebnisreaktion

 

Ein C64 Spiel entsteht

Hat man eine Idee für ein eigenes Spiel, sollte man sich zunächst einen Quest-Tree, also eine Art Rätselbaum, überlegen. Dieser sollte Details umfassen, die zum Lösen der Rätsel wichtig sind: mit wem muss gesprochen werden und welche Gegenstände sind zum Lösen von Quests wichtig. Anhand der Möglichkeiten des Entwicklerkits können diese Rätsel-Abhängigkeiten (sog. Puzzle Dependencies) dann in die Spiellogik überführt werden. Der Komplexität sind dabei nur die Grenzen der eigenen Vorstellungskraft gesetzt und Schwierigkeitsgrade von sehr einfach bis bockschwer umsetzbar.

Betritt der Spieler einen Raum, prüft die Spiel-Engine die im Editor zuvor definierten Regeln und ermöglicht die Interaktionen mit den Gegenständen und Charakteren. Handelt der Spieler korrekt, werden Zustandsinformationen – sogenannte Flags – gespeichert und entsprechende Textbausteine angezeigt: der Spielverlauf geht voran und weitere Spielhandlungen werden ermöglicht. Will der nackte Ludwig beispielsweise in die Post, muss er zunächst ein paar Kleider aus dem Tante Emma Laden besorgen, sonst heißt es vorzeitig Game Over. Das Flag Bekleidet ist damit ein wichtiges Kriterium, dass den Spielverlauf bestimmt. Die nachfolgende Bildergalerie verdeutlicht die Funktionsweise von Editor und Spiele-Engine noch einmal grafisch:

 

So gelangt ihr an das D42 Adventure System für euren C64 und Emulator:

Für den Sammler und ambitionierten Retro-Spiele-Entwickler, der direkt am C64 Spiele entwickeln möchte, bietet Out of Order Softworks gemeinsam mit Protovision eine streng limitierte Sammler-Edition mit 5 1/4″ Diskette an. Alternativ kann die Entwicklungsumgebung für den Emulator hier kostenlos heruntergeladen werden. Eine zusätzliche und hilfreiche Dokumentation ist separat als Taschenbuch und eBook erhältlich und erklärt alle Möglichkeiten des Baukastens im Detail. Jetzt braucht es nur noch etwas Kreativität und eine gute Adventure Idee, dann steht eurem eigenen C64 Spiel nichts mehr im Wege!

D42 Adventure System 2nd Edition

Mittlerweile ist die zweite, überarbeitete Edition mit der blauen D42 Music Erweiterungsdiskette im Protovision Shop erhältlich. Natürlich wieder streng limitiert! Hier gelangt ihr direkt zum Anbieter dieser tollen C64 Adventure-Entwicklungsumgebung!

Quellen: alle Bilder zum D42 Adventure System mit freundlicher Genehmigung von Volker Rust / Out of Order Softworks. Alle Zitate entstammen von Volker Rusts Vortrag vom Frankfurter Webmontag #67 bzw. vom Vortrag auf der 9. Langen Nacht der Computerspiele 2015 in Leipzig.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.