Jump Into Retro & Indie! | Dein Retrospiele & Indiegaming Portal

Benzin im Blut? Bleifuß? Speeding On The A81 für den C64!

Fahr'n fahr'n fahr'n auf der Autobahn...
SHARE
Home » Retro Games » Benzin im Blut? Bleifuß? Speeding On The A81 für den C64!

Unter dem Label Technische Maschinenfabrik [TMF], sicher vielen aktiven C64-Usern bekannt, werden bereits seit 2009 neue C64 Spiele entwickelt und veröffentlicht. Bis heute hat das Drei-Mann-Team rund 20 Veröffentlichungen auf die Beine gestellt. Hier soll das aktuelle Spiel besprochen werden: Speeding On The A81.

Lenkrad Support inklusive

Als erstes fällt das besondere Feature des neuen C64 Spiels auf, nämlich die Unterstützung eines PC-Lenkrades direkt am Commodore 64 durch den separat erhältlichen Jocopod Adapter. Das ist wirklich sehr spannend, allerdings aufgrund des Mangels eines solches Adapters, muss das Review leider ohne Lenkrad auskommen. Doch so viel sei verraten: Auch mit Tastatur macht das Spiel viel Freude! Wenn du dich näher mit dem Jocopod Adapter beschäftigen möchtest, findest du hier weitere Infos zu diesem kleinen Hardware-Helfer.

Der Erstkontakt

Auf der Langen Nacht der Computerspiele im April 2016 konnte ich Speeding On The A81 schon Probe rasen… äh, fahren. Dort wurde das Spiel nämlich bereits vorgestellt. Und ich musste schmunzeln, so wurde ich doch sofort an Digital Derby aka electronic Formula 1 von Tomy erinnert. Ein elektromechanisches Rennspiel aus 1978.

Das Gameplay

Nach Start des Spieles erscheint das Hauptmenü. Persönliche Einstellungen wie Wagentyp und -farbe können hier vorgenommen werden, wobei alle Wagentypen und -farben die gleiche Höchstgeschwindigkeit erreichen. Bremsen und Servolenkung lassen sich ebenso einstellen wie deine bevorzugte Steuerungsart. Nebst dem bekannten Joystick oder Paddles kann auch ein PC-Lenkrad genutzt werden. Dieses wird über den oben genannten Jocopod-Adapter angeschlossen. Hast du dich zum Schluss noch entschieden ob viel los sein soll, ‚uff de Gass‘ – oder doch lieber nicht… dann geht es auch schon los.

Start your Engine!

Das Spielprinzip ist leicht erklärt. Fahre schnell, sehr schnell und überhole alles links wie rechts – ohne dabei etwas zu berühren. Gewonnen!

OK, so einfach ist es dann doch nicht. Ziel ist es eine Wegstecke von 2 km innerhalb einer Minute zurückzulegen ohne dabei deinen Wagen zu Schrott zu fahren. Jede Berührung mit einem anderen Wagen führt dazu, dass dein Wagen beschädigt wird. Den Grad der Beschädigung in % kannst du auf der linken Seite ersehen. Bei 100% ist logischerweise Spielende. Die Qualität der Steuerung verändert sich leider nicht, egal ob der Wagen zu 90% beschädigt ist oder noch gar nicht. Natürlich macht es Sinn mit so wenig Blechschaden wie möglich durchzukommen. Am Schluss eines Levels erscheint ein schwarzer Wagen. Berührst du ihn kommst du in einen Bonuslevel, eine Baustelle oder eine Nachtfahrt welche dem Night Driver Arcade nachempfunden ist. Übrigens: Speeding on the A81 wurde u.a. von genanntem Arcade Spiel inspiriert, was man dem C64 Titel auch anmerkt.

Berührst du den schwarzen Wagen am Ende des Levels nicht, kommst du gleich in den nächsten Level. An regulären Levels gibt es zwei Stück, die sich wiederholen. Der Unterschied: Im ersten Level fahren alle Wagen auf ihrer Spur, im zweiten Level wechseln sie diese von links nach rechts und umgekehrt.

Tipps – So spielt sich Speeding On The A81 leichter

Nach einiger Spielzeit habe ich folgende Strategien entwickelt, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte:

  • In der Mitte fahren, das macht das Ausweichen einfacher
  • Servo im Menü auswählen bringen schnellere Wechsel der Fahrspur
  • Nicht „auf Teufel komm raus“ fahren

Weiterhin werden dir nach jeder überstandenen Minute 30% Schaden erlassen. In der Baustelle fiel mir auf, dass beim Fahren auf der linken Spur nur wenige Schäden entstehen. Ich habe das öfters ausprobiert und kam so auf 4-6 „Unfälle“, was bei konstant 6% Schaden pro Unfall in Summe „nur“ 24-36% zusätzliche Schäden bedeutet. Da man bei der nächsten vollen Minute wieder 30% ersetzt bekommt macht es also Sinn in der Baustelle mit Fullspeed durchzubrettern und diese Schäden einzuplanen. Viele Spurwechsel bei Höchstgeschwindigkeit in der Baustelle bedeuten definitiv mehr Schaden. Aber das kennt man ja aus der Realität… :)

Evtl. ist das auf den anderen Spuren ähnlich, das habe ich nicht getestet. Durch die Zeitersparnis kannst du im normalen Level dann den Hut aufsetzen und etwas entspannter fahren, vielleicht ist ja heute auch Sonntag?

Fazit: Benzin im Blut!

A81 ist ein Spiel das vom Spaßfaktor lebt und augenzwinkernd auf sein Genre blickt. Grafik und Sound sind zweitrangig, es geht einfach darum eine größtmögliche Strecke abzufahren, fertig. Dass man es mit einem Lenkrad spielen kann ist in jedem Fall ein interessanter Bonus.

Speeding On The A81

Bei Polyplay gibt es das neue C64 Spiel in der Collectors Edition und einer streng limitierten Jocopod Edition mit dem C64 Lenkrad Adapter zu kaufen! Letztere wird sogar im klassischen Stülpdeckel Karton ausgeliefert!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.