Jump Into Retro & Indie! | Dein Retrospiele & Indiegaming Portal

Pixelnostalgie GetDigital Gutschein LNDC Special

Pixelnostalgie GetDigital Gutschein LNDC Special

Die 1. Retrobörse im Saarland: Der Überraschungshit!

Kleines Saarland, große Retrobörse!
SHARE
Home » Events » Die 1. Retrobörse im Saarland: Der Überraschungshit!

Eine erste Börse ist schwer. Händler wissen nie genau wo sie stehen und ob sich die Leute für ihren Stuff interessieren. Kommt man auch noch aus dem kleinsten Bundesland, dann erwartet man erstmal gar nichts. Dachten wir zumindest alle. Aber Gott sei Dank irren wir uns auch mal, und zwar im positiven Sinn! Denn 900 Leute haben die kleine Halle in Güdingen zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht!

Aller Anfang ist schwer (Mega Man Episode 1)

Doch fangen wir von vorne an. Retrobörsen gibt es ja einige in Deutschland, wir berichteten. Aber bisher noch keine im Saarland. Und so gab es am 01.04.2017 – nein, nicht als Aprilscherz gedacht – den Startschuss zur allerersten Retrobörse im Saarland.

Die Retroszene ist hier tatsächlich sehr groß, aber leider seit einiger Zeit etwas inaktiv geworden. Deswegen war auch bei den Veranstaltern Marc und Daniel die Nervosität groß, als dann der Börsentag endlich gekommen war. Und tatsächlich war der Anfang noch sehr ruhig und ließ nur einen respektablen Start vermuten.

Doch schon nach kurzer Zeit kamen wie aus dem Nichts immer mehr Menschen und der Strom riss zwischen 12:00 und 15:00 Uhr nahezu nie ab, sodass die kleine Halle in Güdingen rappelvoll war und die Börse am Ende des Tages mit mit 900(!) Besuchern abschließen konnte. Das ist ja fast das ganze Saarland! ;)

Retrobörse Saarland Überblick Güdingen Halle innen

Angebot an Retrokrams

Eine Retrobörse lebt natürlich von seinen Händlern und tatsächlich war eine gute Variation an Videospielen vorhanden. Wie ihr oben im Bild sehen könnt, fand sich auch im PC und Commodore Bereich einiges an Krams. Im Prinzip wurde für nahezu jeden Heimcomputer und Konsole abgedeckt. Lediglich der Amiga wurde von mir schmerzlichst vermisst.

Wie immer heiß begehrt waren natürlich die Spiele in nahezu perfektem Zustand. Und auch die Preise waren sehr fair. Bei den Händlern waren auch größere Namen wie Videogames Empire und Wolfsoft am Start und ich persönlich konnte mir für 23€ Alien vs. Predator für das SNES abstauben. Kein schlechter Deal, wenn man die aktuellen SNES Preise so bedenkt! :) Geärgert habe ich mich dagegen, dass ich bei den Super Famicom Controllern zu lange gewartet habe, ich Geizhals, zum Schluss war alles weg.

Außerhalb von Videospielen gab es leider noch etwas wenig. So konnte ich zwar vereinzelt Soundtracks, Filme und Spielfiguren entdecken, dann hörte aber auch schon die Auswahl von Retrokrams auf. Hier würde ich mir für die Zukunft noch mehr Variation wünschen, da Retro natürlich nicht nur aus Games besteht. Immerhin: Es gab einen Flipper und mehrere Spielstationen zum Anspielen. Diese reichten von klassischen Konsolen wie Atari 2600 über Mega Drive bis hin zum Super Nintendo.

Pleiten, Pech und Pannen

Vom Pech verfolgt war der Youtuber MinBekker, der sein eigenes Spiel Black Bekker, vorstellen wollte, welches bei ihm 16(!) Jahre in Entwicklung war und nun kostenlos zum Download bereit steht. Black Bekker ist eine saarländische Interpretation von Doom und Duke Nukem.

Aber leider wollte sein PC bzw. Monitor nicht wirklich mitmachen und so blieb alles schwarz. Auch ein Austauschmonitor, von meiner Seite, half nicht. Sehr schade, denn ich glaube das Spiel wäre mit seinem nostalgischen Touch bei den saarländischen Retrobörsen Besuchern sehr gut angekommen. Ich werde dazu in Kürze noch ein Angespielt liefern, sodass ihr euch auch meine Meinung zu dem Action-Titel einholen könnt. Ich bin schon sehr gespannt!

Mein Bericht zur 1. Retrobörse im Saarland

Damit ihr euch aber mehr unter der ersten Saarland Retrobörse vorstellen könnt, habe ich einen schönen Videobericht produziert! Schaut ihn euch doch einfach an. Mit dabei war wieder der Otaku Patrick, den ich bereits in der Otaku Lounge interviewt habe. Mit ihm habe ich einen schönen Rundgang gestartet und wir konnten dabei ein wenig über unsere Kindheit und die Erinnerungen an alte Videospiele quatschen. Außerdem konnte ich sowohl MinBekker als auch die Macher hinter der Retrobörse für ein kleines Interview begeistern:

Nach der Börse ist vor der Börse

Ich hoffe ihr habt einen guten Überblick bekommen und vielleicht sehen wir uns bei der zweiten Börse? Wann die nächste Retrobörse im Saarland ist, erfahrt ihr auf der Webseite des Veranstalters und natürlich in unserem Eventkalender! Mit dem Erfolg im Rücken bin ich schon sehr gespannt, was uns beim nächsten Mal alles erwarten wird!

Die After-Börsen-Party, die im Anschluss in der Otaku Lounge stattfand, war wegen dem Special Arcades 4 Free natürlich auch der absolute Wahnsinn! Es hat mich sehr gefreut, so viele neue Gesichter und Leute kennen zu lernen und bei einem gemütlichen Bier und japanischem Curry den Abend ausklingen zu lassen.

Mein persönliches Aha-Erlebnis war ein 15jähriger Retroneuling, der mich begeistert zur Materie ausgefragt hat und gar nicht genug von Super Probotector bekommen konnte. Da geht mir das Herz auf! :) Wie ihr seht, bin ich rundum zufrieden, ja sogar total überrascht über mein kleines Saarland! Und am Ende des Tages bin mit schönen Träumen in den Schlaf gefallen!

Bis bald ihr lieben,

Euer Green!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.