Jump Into Retro & Indie! | Dein Retrospiele & Indiegaming Portal

Crazy Machines 3 – Ab in die Erfinderwerkstatt!

Löse knifflige Rätsel und baue deine eigenen verrückten Maschinen.
SHARE
Home » Indie Games » Crazy Machines 3 – Ab in die Erfinderwerkstatt!
worldwidedistribution.de

Bei Crazy Machines 3 handelt es sich um eine hyperrealistische Simulation in der besonders ein Gesetz gilt: Das der Physik! Bereits nach diesem Satz geht vermutlich jedem Naturwissenschaftler das Herz auf! Ziel ist es, mit Hilfe von Maschinen und verschiedensten Gegenständen, unter Beachtung naturwissenschaftlicher Gesetze, knifflige Rätsel zu lösen. Hier ist Kreativität und Köpfchen gefragt, denn oft gibt es nicht nur eine Lösung um das Puzzle zu knacken. Wie das genau abläuft und welche Möglichkeiten zum Tüfteln und Experimentieren euch in Crazy Machines 3 erwarten, lest ihr in unserem Preview.

Rätselspaß und Experimentierfreude erwünscht!

Kennt ihr noch den Sierra-Klassiker The Incredible Machine für MS-DOS? Auf dessen Spuren wächst die Crazy Machines-Reihe in modernem Gewand mit dem nunmehr dritten Teil weiter an. Crazy Machines verspricht dabei viele neue und facettenreiche Puzzles, die es mit einigem Hirnschmalz zu lösen gilt. Das Spielprinzip ist es, verrückte Kettenreaktionen einer sogenannten Rube-Goldberg-Maschine zu vervollständigen oder selbst zu kreieren, um an das vorgegebene Ziel zu gelangen. Rube-Goldberg-Maschinen üben seit langem eine kulturelle Faszination aus, sind schwer zu konstruieren und erfüllen nur einen Zweck: Unterhaltung! Und so verknüpft auch das neue Crazy Machines 3 wieder den Unterhaltungsfaktor mit der herausfordernden Konstruktion durch den Spieler. Wir bedienen uns dafür allerlei physikalischer Systeme wie Elektrizität, Wind, Laser, Explosionen, Blitzen und vielem mehr.

Damit ihr einen Eindruck zum neuen Titel bekommt, werfen wir zuerst einmal einen Blick auf den Trailer, der auf der gamescom 2016 vorgestellt wurde:

Entwickler und Publisher

Entwickelt wird die Crazy Machines Reihe von dem Entwickler-Studio FAKT Software in der Medienmetropole Leipzig. FAKT Software ist neben der CM-Denkspielreihe vor allem für die Entwicklung von Smartphone-Apps und Business-Anwendungen bekannt, jedoch bereits seit der ersten Stunde an der Crazy Machines Entwicklung. Erstmals übernimmt Daedalic Entertainment, einer der großen deutschen Publisher, die Geschicke des Vertriebs.

Bisher verkaufte sich die Reihe über 1,5 Millionen Mal und ist für alle relevanten Plattformen verfügbar: iOS, Android, Windows Phone, Windows PC, Mac OS X, XBOX360, PS3, Wii sowie DS . Außerdem konnte die Crazy Machines Reihe schon zahlreiche Erfolge einheimsen, darunter den deutschen Computerspielpreis 2009 in der Kategorie „mobiles Spiel“ für Crazy Machines DS . Das nagelneue Crazy Machines 3 wird in erster Linie für PC & Mac entwickelt, um eine nahtlose Anbindung zum Steam Workshop zu ermöglichen. Alle Windows, Linux und MacOS Nutzer dürfen sich also freuen. Der Release von Crazy Machines 3 wurde für den 18. Oktober angekündigt.

Spielzeit & Features

Wer mit Crazy Machines 3 neu ins Sandbox Puzzle Genre einsteigt, der wird sich vielleicht fragen, wo die Langzeitmotivation im Spiel liegt. Immerhin hat man irgendwann alles gesehen und alles durchgetestet – oder? Wir haben bei unserem Besuch des diesjährigen gamescom Messestandes von Daedalic CM3 bereits anspielen dürfen und ich bin mir deshalb ziemlich sicher, dass der Funktionsumfang Langzeitspielspaß garantiert. Um alle 80 Rätsel der Kampagne zu lösen wird es einige Zeit dauern und wer dann immer noch nicht genug hat, der kann sich im Steam Workshop mit genügend Nachschub aus der Community versorgen – oder sogar mit dem neuen 3D-Editor selbst Nachschub kreieren.

Der überarbeitete Editor liefert im neuen 3D-Modus umfangreiche neue Möglichkeiten, um eigene Erfindungen und Maschinen auszutüfteln. Es gibt praktisch nichts was man nicht seinen Vorstellungen entsprechend verändern kann. Mithilfe von Chips ist es euch möglich jeden Gegenstand hinsichtlich Auftrieb, Rotation oder Gewicht zu modifizieren. Zusätzlich stehen 15 Materialien wie Holz, Gummi oder Eisen zur Verfügung, um Eigenschaften zu verändern. Damit lässt sich aus einer Holz-Planke kurzerhand eine Gummi-Planke machen, die eine Eisenkugel nicht nur abstoppt sondern sogar zurückwirft.

Erste Eindrücke vom Gameplay

Ich hatte das Glück in einer Preview-Version bereits vor dem eigentlichen Release die ersten Level spielen zu dürfen. Optisch ist der Physikpuzzler wirklich schick umgesetzt, auch wenn er manchmal durch die Beleuchtung etwas kühl wirkt. Es gibt eine riesige Auswahl von Objekten und Apparaten, was besonders im Kreativ-Modus eine Unmenge an Möglichkeiten bietet. Das ist wirklich klasse, der Fantasie sind also fast keine Grenzen gesetzt!

Crazy Machines 3 Editor

Eine Neuerung in Crazy Machines 3 ist die 3D Ansicht. Allerdings kann man damit nur eine leichte Seitenansicht erzielen, welche mir beim Bauen etwas hinderlich war und ich dieses Feature daher nicht wirklich benutzt habe. Ein weiterer Diskussionspunkt ergibt sich bei der Platzierung der Objekte. Diese können diesmal nicht millimetergenau platziert werden wie in den vorherigen Crazy Machines Spielen, sondern werden auf einer Art Raster eingeschnappt. Wenn ihr z.B. Dominosteine in einer Reihe aufstellt wollt, sodass diese auf exakt der gleichen Höhe stehen sollen, dann ist das natürlich sehr praktisch!

Ansonsten gab es aber auch Situationen, wo dieses Feature keine Erleichterung für mich war. Außerdem gibt es nicht die Möglichkeit Objekte zu drehen, ich musste mich also mit der Ausrichtung begnügen die mir vorgegeben wurde – Korrigiert mich in den Kommentaren, wenn ich die Option schlichtweg übersehen habe. Ebenfalls vermisse ich eine kleine Nebenstory, so standen in den vorherigen CM Spielen die Level im Kontext zur Forschung des Professors, das hätte man durchaus noch einmal so aufgreifen können.

Crazy Machines 3 Achtung Explosiv

Trotzdem bin ich insgesamt sehr begeistert. Den Schwierigkeitsgrad der ersten Level empfand ich als sehr angenehm. Nie war mir der richtige Lösungsansatz direkt von Beginn an klar und ich musste stets gut überlegen wie ich die Aufgaben bewältige. Ebenfalls sehr positiv ist die Anbindung an den Steam Workshop, in dem bereits andere Beta Tester erste Rätsel für die Community zur Verfügung gestellt hatten. Trotz der genannten kleineren Schwachstellen ist Crazy Machines 3 für mich eine klare Kaufempfehlung für alle Tüftler, Rätselfreunde und begeisterte Physik-Puzzle-Spieler!

Das erste Crazy Machines 3 Content Update ist da!

„Pünktlich“ zu Halloween hat uns Daedalic die erste kostenlose Erweiterung spendiert für CM3 spendiert, unter dem vielversprechenden Name „Creepy Horror Physics Show „. in Diesem gespenstischen Update erwarten uns 10 brandneue Level, 15 gruselige neue Bauteile und über 20 Elemente und Funktionen, darunter Spinnen, Kürbisse und Skelete. Für Verrückte Erfinder gibt es außerdem neue Hintergründe um eure Maschinen schaurig schön präsentieren zu können.

Crazy Machines 3 Creepy Horror Physics Show

Systemanfoderungen

Um Crazy Machines 3 in voller Pracht zu genießen gibt es natürlich ein paar Anforderungen, die euer PC erfüllen sollte! Daedalic bzw. FAKT Software geben dazu folgende Eckdaten an:

Minimum:

    • Betriebssystem: Windows 7 (mit neuestem Service Pack) oder höher (ausschließlich 64-bit)
    • Prozessor: 2.2 GHz Dual Core
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: 2 GB VRAM, Nvidia-Geforce GTX 700-Series oder höher; AMD Radeon HD7000 Serie oder höher
    • DirectX: Version 11
    • Speicherplatz: 4 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DirectX kompatible Soundkarte
    • Zusätzliche Anmerkungen: Die Anforderungen könnten sich noch ändern

Empfohlen für optimale Darstellung:

    • Prozessor: 2.8 GHz Quad Core
    • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
    • Grafik: 4 GB VRAM, Nvidia-Geforce 900-Series oder höher; AMD Radeon HD8000 Serie oder höher
    • Speicherplatz: 6 GB verfügbarer Speicherplatz

Fazit

Da ich sehr gut mit der CM-Reihe vertraut bin – schließlich habe ich schon Crazy Machines 1 & 2 gespielt – kann ich das finale Spielerlebnis vom 3. Teil kaum erwarten! Der erste Eindruck hat mich bereits sehr begeistert, denn es macht einfach Spaß viele verschiedene Lösungswege zu finden und eigene Maschinen zu bauen.

Die 3D-Optik sieht bereits sehr gelungen aus, auch wenn die Gegenstände durch die Beleuchtung teilweise kühl und künstlich wirken. Eine tolle Neuerung ist aber das direkte Integrieren der Community mit Hilfe des Steam Workshops. Dieses Feature in Verbindung mit den gewaltigen Möglichkeiten des neuen Editors ebnet CM3 den Weg zu einem neuen Erfolgspiel, welche uns Spieler lange Zeit fesseln wird! Also dann lassen wir uns überraschen und falls ihr mich sucht, bis zum Release bin ich in meiner Crazy Machines Erfinderwerkstatt! :)

Crazy Machines 3 kaufen

Löse in Crazy Machines 3 knifflige Rätsel oder baue deine eigenen ausgeklügelten Maschinen. Teile deine Kreationen im Steam Workshop oder bestaune die verrückten Maschinen anderer User.

 

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.