Jump Into Retro & Indie! | Dein Retrospiele & Indiegaming Portal

Pokémon GO: Real-World-Abenteuer für Android und iOS [Updated]

Augmented Reality für aktive Pokémon Trainer
SHARE
Play Video
Home » 1001 Spiele » Pokémon GO: Real-World-Abenteuer für Android und iOS [Updated]

Ein Pokémon Spiel für Android und iPhone ist gewiss nichts Neues, schließlich gibt es eine Vielzahl von Emulatoren, mit deren Hilfe man alle möglichen Spiele der Pokémon Reihe auch unterwegs spielen kann. Doch auf der Pressekonferenz der „The Pokémon Company“ wurde im vergangenen September in Japan etwas vollkommen Neues angekündigt: Pokémon GO. Seit dieser Ankündigung wurde mittlerweile ein offizielles Release für Juli 2016 von Nintendo bestätigt.

Die Pokémon GO Welt weitet sich aus – 2. Generation erscheint bald [15.02.2017]

Endlich hat Niantic auch die das Erscheinen der verbleibenden Pokémon aus der 2. Generation angekündigt!  Zusammen mit einigen anderen Neuerungen soll das Update zu 100% noch diese Woche kommen. Zu den bereits bekannten Baby Pokémon gibt gesellen sich dann mehr als 80 neue Pokémon die es für einen vollständigen Pokedex zu fangen gilt. Darunter befinden sich die Starter Pokémon Karnimani, Endivie und Feurigel aus den Editionen Silber, Gold und Kristall aber auch ein paar Weiterentwicklungen bereits bekannter Pokémon aus der Kanto Region (Stahlos, Scherox und viele mehr!).

Außerdem erwarten uns 2 mit der Sananabeere (doppelte Bonbons bei erfolgreichem Fang) und der Nanabbeeren (verlangsamt ein wildes Pokémon was es einfacher macht es zu fangen) zwei neue Beeren die dann durch drehen eines Pokéstops gesammelt werden können. Also Trainer haltet eure Pokébälle parat und seid bereit!

Das Weihnachts-Event ist da!

Lange mussten wir auf das Weihnachts-Event in Pokémon Go warten, doch nach offizieller Bestätigung ist es jetzt endlich da! Vom 25. Dezember 2016 bis einschließlich dem 3. Januar 2017 warten einige vielversprechende Boni auf uns. So erhalten wir für den ersten Spin des Tages am Pokéstop eine Einweg Ei-Bruhtmaschine. Dazu gibt es eine erhöhte Chanche aus den Eiern eines der neuen Pokémon-Babys der 2. Generation auszubrüten. Wer bisher noch kein Santa Pikachu mit roter Mütze gefangen hat, der hat auch dazu nun noch etwas länger die Gelegenheit (übrigens behält es seine Mütze, auch wenn es sich zu einem Raichu weiterentwickelt).

Vom 30. Dezember 2016 bis zum 8.Januar 2017 ist es möglich die Starter-Pokémon und ihre Entwicklungen häufiger anzutreffen. Um die Suche etwas einfacher zu gestalten, ist die Laufzeit von Lurmodulen in diesem Zeitraum von 30 Minuten auf 60 Minuten erhöht!

[Update] Neues Pokémon GO Update bringt die ersten Gen 2 Pokémon

Der heutige Patch am 12. Dezember bescheert uns Trainern nun die ersten Pokémon aus der 2. Generation Gold, Silber und Kristall. Den Anfang machen die Baby-Pokémon Pichu, Pii, Fluffeluff, Rabauz, Kussilla, Elekid, Magby und Togepi. Alles was ihr tun müsst ist ein paar Eier auszubrüten!

>>> Infographik der neuen Baby-Pokémon <<<
(von risingflames.cz)

„Trainer können diese Pokémon finden, indem sie PokéStops besuchen und deren Scheibe drehen, um Eier zu erhalten. Aus diesen Eiern schlüpfen dann eventuell Togepi, Pichu oder andere Pokémon“

Außerdem wird es bis zum 29. Dezember ein wildes Pikachu mit roter Mütze zu fangen geben – also ja keine Zeit verlieren!

Neue Gesichter und alte Bekannte

Bei Pokémon GO handelt es sich also um ein Spiel unter dem Ansatz der Augmented Reality. Der Spielschauplatz ist also die reale Welt, die Pokémon werden jedoch nur über das Display des Smartphones sichtbar.

Entwickelt wird Pokémon GO von The Pokémon Company, dem Entwicklerstudio Niantic und natürlich auch von Nintendo. Alle Pokémon Fans die jetzt einen heftigen Umbruch befürchten können beruhigt sein, denn weiterhin soll der Kern des Pokémon Gameplays beibehalten werden: Das Einfangen, Bekämpfen und Tauschen der kleinen Taschenmonster.

Mitverantwortlich für das gewohnte Pokémon Gefühl wird Junichi Masuda von Game Freak sein. Er ist einer der ursprünglichen Entwickler der Pokémon Reihe und wird sich vor allem um die Spielgestaltung und einige Musiksequenzen kümmern. Gegenüber den bekannten Teilen soll nun vor allem der soziale Kontakt unter den Spielern gefördert werden. Mit Hilfe von diversen Events, wie im Trailer mit der Mewtu-Szene zu sehen ist, können wildfremde Menschen miteinander spielen, in Kontakt kommen und zu einer Gemeinschaft werden. Es bleibt zwar noch abzuwarten wie gut sich dieses gemeinsame Spielen am Ende umsetzen lässt, aber andere Games wie zum Beispiel Ingress haben es schon erfolgreich vorgemacht.

Erscheinen wird Pokemon GO im Juli 2016 und soll für Android sowie iOS veröffentlicht werden. Zusätzlich wurde schon eine Erweiterung mit Pokémon GO Plus angekündigt. Es umfasst einen kleinen tropfenförmigen Pokéball, der in der Hosentasche oder am Handgelenk getragen werden kann und vibriert, falls sich ein wildes Pokémon in unmittelbarer Nähe befindet. Zudem gibt es noch einen Knopf, der den virtuellen Pokéball aktiviert. Pokémon GO Plus wird mittels Bluetooth mit dem Smartphone verbunden sein. Auf diese Weise werdet ihr sicher kein Pikachu in eurer Nähe mehr verpassen!

Werde ein echter Pokémon Trainer

Zum Trainer-Dasein gehören nicht nur die Pokémon, sondern auch der richtige Look. Deshalb wird es möglich sein, dass du deinen Avatar ganz individuell gestalten kannst. Dein Avatar wird später auf der Karte sichtbar sein, auf deinem Profil sowie für andere Trainer, die dich in einer Arena herausfordern. Das Spielprinzip ähnelt dem von Rollenspielen: Durch unsere Handlungen erhalten wir Erfahrungspunkte und können so nach und nach im Level aufsteigen. Dadurch eröffnet sich die Möglichkeit, mit der Zeit neue, mächtigere Pokémon zu fangen und stärkere Items, wie z.B. Superbälle und Hypertränke zu erhalten. Während deiner Reise solltest du auf PokéStops achten! Das sind spezielle Orte, meistens öffentliche Einrichtungen, an denen du besondere Pokémon-Eier oder mit etwas Glück neue Items finden kannst. Läufst du dann eine bestimmte Distanz mit dem Poké-Ei herum, so wird es schlüpfen. 151 verschiedene Taschenmonster haben es ins Spiel geschafft und warten nur darauf von euch gefangen zu werden. Eine Grafik auf der alle Pokémon zu sehen sind wurde bereits geleakt – und eine Aufteilung nach dem Seltenheitsgrad gibt es hier! Außerdem gibt es einen Leak, welche WP-Werte für jedes einzlne Pokémon maximal erreicht werden können.

Auch für das Fangen wilder Pokémon ist dein Standort immer wichtig, so findest du gewisse Wasser-Pokémon nur an Seen oder eben anderen Gewässern, während sich Gesteins-Pokémon vorwiegend in felsigen Gefilden herumtreiben.

PokemonGO_Pokemon_fangen_PokemonApp

Zum Alltag eines Trainers gehören natürlich auch Kämpfe. Jedes Pokémon kann im Kampf 2 Attacken einsetzen und es ist möglich gegnerischen Attacken auszuweichen, indem ihr während des Kampfes auf eurem Touch-Bildschirm nach links oder rechts wischt. Um öfter in den Genuss von Kämpfen zu kommen, wurde ein neues Arenasystem eingeführt. Ist eine Arena besetzt, könnt ihr die Arena angreifen und im Falle eines Sieges diese übernehmen. Danach gilt es die Arena gegen andere Pokémon-Trainer zu verteidigen und zu halten. Das ist auch eine gute Gelegenheit, um mit deinen Freunden ein Team zu bilden und gemeinschaftlich zu agieren.

Teile deine Abenteuer mit Freunden

Natürlich kannst du die wilden Pokémon nur durch die Kamera auf deinem Smartphone sehen, allerdings hast du die Möglichkeit, diesen Anblick auch mit deinen Freunden zu teilen. Hast du ein wildes Pokémon gefunden, kannst du ganz einfach einen Schnappschuss machen, der dann wie deine anderen Fotos gespeichert wird und über die sozialen Medien verteilt werden kann. Der Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto vergleicht die Idee hinter Pokémon GO mit der von Pokémon Snap. Dort sind ebenfalls Pokémon gemeinsam mit dem Spieler in einer virtuellen Welt zusammen. Dies verlagert sich nun durch die Augmented Reality Umsetzung in die reale Welt.

Powerbank Poweradd Slim 2

Mit der Poweradd Powerbank hast du deine externe Stromquelle immer dabei, damit auch unterwegs der Akku nicht schlapp macht. Perfekt geeignet für alle Pokémon-Trainer und die, die es noch werden wollen!

Features und Vorraussetzungen

Um die App spielen zu können wird ein Smartphone mit Android 4.4 (oder höher) oder iOS Betriebssystem vorausgesetzt, außerdem muss das GPS Signal dauerhaft aktiv sein. Um den AR Modus nutzen zu können, muss das Smartphone über ein eingebautes Gyroskop verfügen. Das ist ein Sensor der die Neigung und Orientierung des Smartphones in eurer Hand ermittelt. Das Gyroskop ist deshalb ein Feature, welches nicht nur die Ortsbestimmung über GPS unterstützt, sondern für die korrekte Anzeige aller AR Inhalte auf dem Display benötigt wird. Neuesten Informationen zufolge soll die Pokémon GO App sogar VR Ready sein! Hinweise auf die Unterstützung von Virtual Reality Brillen will ein beteiligter Tester aus der Betaphase in den Dateien der App gefunden haben. Zudem ist eine Internet- bzw. Datenflat dienlich. Pokémon GO verbraucht nach unseren ersten Tests ca. 15-30MB pro Stunde. Je nachdem wie viel eurer Handy Strom saugt, kann optional eine Powerbank nützlich sein, damit die Jagd nicht so schnell vorbei ist.

Trick: Nutze Google Offline Maps, um weniger Datenvolumen zu verbrauchen!

Es gibt verschiedene Meinungen hierzu, aber der Trick mit den Google Offline Maps soll helfen Datenvolumen zu sparen. Wenn Du Dich in einem WLAN befindest, führe folgende Schritte aus:

  • Öffne die Google Maps App (iOS Nutzer müssen diese erst noch herunterladen)
  • Benutze das Suchfeld und gebe dort den Name deiner Stadt ein
  • Klicke am unteren Rand auf den Name
  • Wähle „Herunterladen“ aus
  • Ziehe den Bereich so klein wie Möglich und wähle den entsprechenden Ausschnitt

Auf diese Weise soll Pokémon GO etwas flüssiger laufen und weniger Datenvolumen verbrauchen! Wie sind Deine Erfahrungen? Kennst Du noch mehr Tricks? Teile Deine Erfahrungen mit uns und anderen Lesern unten in den Kommentaren!

Pokemon Eier – was schlüpft aus meinem Ei?

Pokemon GO Ei Ubersicht 2k 5km 10km

Die Pokemon Buddy-Funktion

Da einige Pokemon eher selten vorkommen und es dadurch sehr schwer ist an genügend Bonbons zu kommen, wurde das Buddy-System implementiert. Wähle einfach ein beliebiges Pokémon als Buddy aus und du erhälst Bonbons – wenn du eine bestimmte Distanz gelaufen bist (wie beim Ei ausbrüten). Wieviele Kilometer du laufen musst um Bonbons zu erhalten hängt vom Pokémon ab und ist auf nachfolgender Übersicht ersichtlich:

Pokemon Go Buddy Kilometer Übersicht

Wann erscheint Pokemon GO?

Am 6. Juli wurde Pokémon GO offiziell veröffentlicht und steht im Google PlayStore bzw. im Apple AppStore zum Download bereit. Das gilt bis jetzt allerdings nur für Japan und die USA. Alle anderen Länder, darunter auch Deutschland, müssen sich noch etwas gedulden. Da aber auch hier der Juli als Release-Zeitraum angegeben wurde, sollten maximal ein paar Tage Wartezeit zwischen dir und deiner ersten wilden Pokémon Jagd stehen.

Der Entwickler Niantic war in den vergangenen Monaten nicht untätig. So kündigte das Studio am 4. März 2016 erste Feldversuche für den japanischen Raum an. Später folgten auch andere Länder, darunter die USA.

Update: Am 13.07.2016 ist Pokémon GO nun offiziell in Deutschland erschienen und kann kostenlos im Google Play Store und Apple App Store (iTunes) heruntergeladen werden!

Einsteiger Tipps für Pokémon GO

  • Fange jedes Pokémon, dadurch wirst du Erfahrung, Sternenstaub und Poké-Bonbons erhalten
  • Suche PokéStops auf, um deine Vorräte mit Pokébällen und anderen nützlichen Items aufzustocken
  • Den PokéStop kannst du alle 5-15 Minuten plündern
  • Entwickle nur Pokémon mit hohem Stärkewert; achte darauf, dass der Punkt auf dem Halbkreis über dem Pokémon ganz rechts ist
  • Später wirst du nur Pokémon mit hohen WPs brauchen, die anderen kannst du zum Professor schicken
  • Um Poké-Eier ausbrüten zu können, musst du diese erst in eine Eibrutmaschine legen und dann damit eine bestimmte Entfernung zurücklegen
  • Zum Zurücklegen der Wegstrecke beim Ausbrüten der Eier muss du entweder laufen oder einen Trick bzw. Walk Hack anwenden; Auto- oder Radfahren funktioniert hierfür nicht!

Meine ersten Eindrücke

Der Trailer hatte bei mir bereits eine große Vorfreude geweckt. Ich konnte die Veröffentlichung dieser neuen Spielidee 2016 also kaum noch erwarten. Nach meinen ersten Tests mit der App bin ich wirklich begeistert und abgesehen von einigen kleineren Bugs läuft die App schon sehr gut. Ich finde das Spiel zudem eine großartige Möglichkeit, um das 20jährige Jubiläum von Pokémon gebührend zu feiern und diesen Klassiker angemessen zu würdigen! Also dann Trainer, schnapp‘ dir dein Smartphone und erkunde unsere Erde, die jetzt voller Pokémon steckt! GO GO GO!

Du willst alle Pokémon finden? Dann ließ hier weiter!

Neben Pokémon GO gibt es dieses Jahr noch weitere Highlights. Insbesondere sei hier das herausragende Pokémon Uranium genannt, welches als eigenständiges Spiel über viele Jahre hinweg in der Community entwickelt wurde. Auch Pokémon Tekken haben wir uns bereits angeschaut. Ein neues, offizielles Nintendo-Spiel für die WiiU, bei dem unsere niedlichen Pokémon in harten Kämpfen aufeinandertreffen! Wenn also die tägliche Pokémon GO Jagd beendet ist, geht es mit eisernen Fäusten im Wohnzimmer rund! Meldet euren Kabelanschluss ab, dieses Jahr lässt uns Pokémon nicht mehr los! :-)

Produktfoto Produktbeschreibung
Pikachu für eure Couch
Dieser liebenswerte Plüsch-Pokémon bereichert euren Wohnbereich und zeigt jedem für welches Hobby euer Herz schlägt!
PokéStar Todesstern T-Shirt
T-Shirt für alle Pokémon und Star Wars Fans. Möge die Pokémon-Macht bei der Monsterjagd immer mit euch sein! Auch als Girly-Shirt verfügbar.
Eat, Sleep & Catch 'em all T-Shirt
Prioritäten setzen! Wenn ihr der Pokémon Jagd verfallen seid, zeigt ihr das am besten mit diesem T-Shirt.
Relax Shirt für entspannte Jäger
Jeder Taschenmonster-Jäger braucht auch mal eine Pause! Also dann, keep calm and sleep.
Girly-Shirt Pika Pikachu
Das ideale Geschenk für jedes Pikachu Fangirl! Von rosa über schwarz und weiß bis blau sicher auch in Deiner Lieblingsfarbe verfügbar. Mit dezentem Pika Logo Aufdruck.

 

11 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.